Startseite - Kontakt - Impressum

Schnarchen:


Von dem harmlosen Schnarchen, welches oft durch eine behinderte Nasenluftpassage verursacht wird, muss das gefährliche Schnarchen mit Atemaussetzern (Schlafapnoe) abgegrenzt werden.

Die Diagnose erfolgt

AMBULANT

Sie leihen sich in unserem Schlaflabor in der Gaertner-Klinik ein kleines Gerät aus, mit dem Sie zuhause nachts schlafen. Dabei werden ihre Schlaf- und Schnarchaktivitäten aufgezeichnet und können am nächsten Tag ausgewertet werden.
Erst wenn diese Untersuchung einen weiteren diagnostischen Schritt erforderlich macht, erfolgt dieser

STATIONÄR

in der Klinik Dr. Gaertner in der Possartstr. 27 im Einzelzimmer.
In einem persönlichen Gespräch in meiner Praxis erfolgt die Besprechung der Ergebnisse und der Therapiemöglichkeiten

Jeder Zweite hat
Schlafprobleme

Mehr als die Hälfte der Deutschen (55,4 Prozent) leidet unter Schlafstörungen. Das hat eine Umfrage der GfK Markt- forschung ergeben. Vier von zehn Betroffenen (40,6%) klagen über Probleme beim Einschlafen. Ein Drittel (36,4%) kann nicht durchschlafen, und fast jeder Fünfte (18,6%) wacht zu früh auf. Der Schlafmangel führt zu weiteren Problemen: 19 Prozent gaben an, tagsüber müde und unkonzentriert zu sein. 24,7% fühlen sich morgens "wie zerschlagen".


Bericht aus dem Münchner Merkur vom
19.01.2010

Praxisinformationen    Praxisbesonderheiten  Informationen zu Dr. Sturm  Wegbeschreibung    Praxisinformationen italienisch  

© 2002-2010 by German Web-Designs GbR